Gelenkserkrankung – Arthrose

elenkentzündungen bei ArthroseArthrose ist die häufigste Gelenkserkrankung. Sie wird vom Orthopäden in Arthrose mit bekannter Ursache wie zum Beispiel Unfall, Gelenkfehlstellungen, Überbelastung und Arthrose mit unbekannter Ursache eingeteilt. Arthrose entsteht durch die Rückbildung des Knorpels und kann jedes Gelenk befallen. Es handelt sich um eine chronische Erkrankung und kann nicht geheilt werden. Der Orthopäde hat aber viele Möglichkeiten den Verlauf zu beeinflussen. Zum einen ist die Schmerztherapie wichtig, zum anderen, die Beweglichkeit der betroffenen Gelenke zu erhalten. Da Gelenke nicht durchblutet werden, ist der Knorpel auf die Nährstoffe aus der Gelenkflüssigkeit angewiesen. Die Gelenkflüssigkeit wird durch Bewegung erneuert. Deshalb können Sie aktiv zur Schmerzlinderung beitragen, indem Sie sich nach Vorgabe des Arztes regelmäßig bewegen. Ist die Degeneration des Knorpels schon zu weit fortgeschritten wird Ihr Orthopäde ein Gelenkersatz vorschlagen. Mehr Informationen zu Erkrankung, Behandlung und Komplikationen erhalten Sie unter http://www.citypraxen.de/krankheiten/knochen-muskeln-gelenke/arthrose/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.