Kieferorthopädie bei Erwachsenen

Transparente Schienen können für kleinere Korrekturen eingesetzt werdenIn der Kieferorthopädie wurde festgestellt, dass sich die Zähne ein Leben lang bewegen. Korrekturen der Zahnstellung werden noch nicht so lange vorgenommen. Erwachsene leiden deshalb oft nicht nur unter der ästhetischen Beeinträchtigung, sondern auch unter den Folgen durch die ungleichmäßige Belastung des Kiefergelenkes. Das kann zu Muskelverspannungen im Nackenbereich und zu Kopfschmerzen führen. Diese Beschwerden können sich im Alter noch verstärken. Da sich die Knochen auf Grund des Druckes, der durch die Zähne ausgeübt wird, immer wieder verändern, ist eine Korrektur bis ins hohe Alter möglich. Der Kieferorthopäde kann deshalb auch im höheren Alter noch Behandlungen durchführen, wenn Schmerzen im Kiefergelenk auftreten, ein Zahn wandert oder wenn ungünstige Lücken entstanden sind, die ohne Korrektur nicht behandelt werden können. Die Behandlung findet in schwereren Fällen mittels Brackets statt, in leichteren kann eine Serie von Schiene eingesetzt werden. Ausführlichere Informationen zur Kieferorthopädie bei Erwachsenen finden Sie unter http://zahnarzt-implantat-zentrum.de/leistungen/kieferorthopaedie/kieferorthopaedie-bei-erwachsenen/

© CHHG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.