Malignes Melanom

Malignes Melanom

Malignes Melanom der HautDas maligne Melanom, auch schwarzer Hautkrebs genannt, ist der bösartige Hautkrebs mit der höchsten Todesrate. Am häufigsten wird es bei Patienten im Alter zwischen 55 – 65 Jahren festgestellt. Es entwickelt sich aus bereits bestehenden Muttermalen oder Leberflecken. Dabei sind vor allem die Dicke und das ungünstige Tiefenwachstum (Invasionslevel) für die Stadieneinteilung entscheidend. Der schwarze Hautkrebs ist sehr aggressiv und rasch bilden sich Metastasen. Daher muss jeder Verdacht sofort abgeklärt werden. Die Strahlentherapie kann als ergänzende Therapie geprüft werden. Obschon der Tumor strahlensensibel ist, wird eine alleinige Therapie nur bei älteren Patienten beim großflächigen, langsam wachsenden Lentigo maligna Melanom in Betracht gezogen. Genauere Angaben zu den einzelnen Melanomformen und der Diagnose finden Sie unter http://radio-strahlentherapie.de/hauttumore/malignes-melanom/
© CHHG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.