Nasenbluten

Die meisten Blutungen treten im vorderen Teil der Nase aufDer HNO-Arzt unterscheidet zwischen Nasenbluten im vorderen und im hinteren Nasenabschnitt. Blutungen aus dem vorderen Abschnitt werden meist durch einen Schlag auf die Nase, Bohren in der Nase oder durch Fremdkörper in der Nase ausgelöst und machen rund 90% aller Blutungen aus. Bei Nasenbluten aus der vorderen Nase können Sie versuchen die Blutung zu stillen, indem Sie den Kopf leicht nach vorne beugen, die Nasenflügel zudrücken oder kalte Kompressen auflegen. Lässt sich das Nasenbluten nicht innerhalb 20 Minuten stoppen oder tritt es immer wieder auf, sollten Sie einen HNO-Arzt aufsuchen. Bei Blutungen im hinteren Teil der Nase läuft das Blut durch den Rachen hinunter. In diesem Fall ist der Facharzt HNO sofort zu benachrichtigen. Nasenbluten kann auch durch andere Krankheiten wie z. Bsp. Bluthochdruck, Grippe, Tumore etc. ausgelöst werden. Um Krankheiten auszuschließen wird der HNO-Arzt mit anderen Fachgebieten zusammen arbeiten. Informationen zu Erkrankung, Behandlung und Komplikationen erhalten Sie unter http://hno-arzt-berlin-mitte.de/krankheiten/nasenbluten

© CHHG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.