Neurodermitis, Ekzem

Die Haut bei Neurodermitis ist sehr trocken, schuppig, gerötet und zum Teil entzündetNeurodermitis, oft auch atopische Dermatitis genannt, ist eine Erkrankung der Haut, welche oft im Säuglings- und Kindesalter beginnt und zum Teil bis ins Erwachsenenalter reichen kann. Die Haut ist sehr trocken, gerötet und juckt. Oft treten Ekzeme schubweise auf und führen zu Schlafstörungen und zu einer starken Beeinträchtigung des Allgemeinbefindens. Der Dermatologe kennt verschiedene Auslöser für Neurodermitis, darunter auch genetische Faktoren. Um die Haut vor dem Austrocknen zu schützen ist übermäßiger Wassergebrauch( Baden) und die Verwendung von Seife zu vermeiden. Spezielle vom Dermatologen verschriebene medikamentöse Behandlungen, Salben und Cremes sowie Lufttherapien im Hochgebirge oder an der See können Linderung bringen. Informationen zu Erkrankung, Behandlung und Komplikationen erhalten Sie unter http://www.citypraxen.de/krankheiten/haut-allergien/neurodermitis-atopische-dermatitis-ekzem/

© CHHG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.