Pyelonephritis

Zu den Beschwerden bei Nierenbeckenentzündung gehören auch oft einseitige RückenschmerzenDer Facharzt für Urologie behandelt häufig akut auftretende Nierenbecken – Entzündungen, welche oft durch eine Harnweg – Infektion ausgelöst werden. Zu einem großen Prozentsatz sind Bakterien aus dem Analbereich die Auslöser der Entzündung. Da der Analbereich bei Frauen viel näher an der Harnröhre liegt und diese zudem noch viel kürzer als bei Männern ist, sind Frauen öfter von einer Nierenbeckenentzündung betroffen. Bei Männern tritt diese oft erst im höheren Alter auf, wenn auf Grund einer Prostatavergrößerung der Urin nicht mehr so gut abfließt. Frauen empfiehlt der Urologe daher, immer genügend zu trinken und darauf zu achten, dass die Blase vollständig entleert wird, so dass sich der Urin nicht ins Nierenbecken zurück staut. Von der Verwendung von parfümierten Seifen im Genitalbereich rät der Urologe ab und das Abtrocken soll immer von der Harnröhre her zum Analbereich erfolgen.

Symptome einer Nierenbeckenentzündung sind häufiger Harndrang, Schmerzen beim Wasserlassen, Fieber und Schüttelfrost, aber auch Abgeschlagenheit oder Schmerzen im Rücken und in den Flanken. Wichtig ist den Urologen aufzusuchen, damit die Erkrankung nicht chronisch wird und bevor die Nieren geschädigt werden.

Erhalten Sie mehr Informationen zu Symptomen, Behandlung und möglichen Komplikationen  unter http://www.citypraxen.de/krankheiten/nieren-genitalorgane-mann/nierenbeckenentzuendung-pyelonephritis/

® CHHG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.