Tennisarm, Golfer-Ellenbogen

Druckschmerzen am äußeren Ellenbogen deuten auf einen Tennisarm hinBeim Tennisarm treten die Beschwerden im äußeren Ellenbogenbereich, beim Golferarm im inneren auf. Sie entstehen entweder, wenn ungewohnte Tätigkeiten plötzlich sehr intensiv ausgeführt werden oder wenn monotone Tätigkeiten durch die stete Wiederholung zu Überbelastungen führen. Ein Tennisarm entsteht also nicht nur beim Tennisspielen sondern kann auch bei Gartenarbeiten, Hausarbeiten, Arbeiten am Computer oder bei Musikern auftreten. Beim Tennisarm führt dies zu Schmerzen, wenn die Hand belastet wird. Symptome sind Verspannungen der Unterarmmuskeln, wenig Kraft in den Händen und ein schmerzhafter Druckpunkt außen am Ellenbogen. Der Golferellenbogen kommt wesentlich weniger häufig vor. Ihn erkannt man an Schmerzen in den Fingern beim Faustschluss. Das Beugen des Handgelenkes schmerzt, ein schmerzhafter Punkt an der Innenseite des Ellenbogens kann ertastet werden. Besserung tritt ein, wenn der Arm ein paar Tage geschont wird. Tritt danach keine Heilung ein, so ist ein Facharzt für Orthopädie aufzusuchen, damit die Beschwerden nicht chronisch werden. Er wird den Arm mittels Bandagen entlasten, die Schmerzen bekämpfen und Krankengymnastik zur Lockerung der verspannten Unterarmmuskulatur anordnen. Im Artikel unter http://www.citypraxen.de/krankheiten/knochen-muskeln-gelenke/tennisarm-golfer-ellenbogen/ finden Sie mehr Informationen und Anregungen, wie Sie selber aktiv vorbeugen können.

© CHHG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.