Verstopfung

DarmDer Facharzt für Gastroenterologie unterscheidet zwischen der akuten und der chronischen Verstopfung. Während die akute Verstopfung auf Reisen, Stress oder mangelhafter Flüssigkeitsaufnahme plötzlich auftreten kann, zieht sich die chronische Verstopfung über Monate hin. Der Gastroenterologe spricht von chronischer Verstopfung wenn der Patient weniger als dreimal wöchentlich Stuhlgang hat und einen klumpigen, harten Stuhl aufweist, weil dieser zu lange im Darm verbleibt. Da viele Gründe wie zum Beispiel mangelhafte Bewegung, falsche Ernährung aber auch die Einnahme von Medikamenten und Erkrankungen des Darmes versteckt sein können, ist es wichtig den Facharzt für Gastroenterologie rechtzeitig aufzusuchen. Dieser wird den Ursachen für die Verstopfung auf den Grund gehen und entsprechende Therapien einleiten. Informationen zu Erkrankung, Behandlung und Komplikationen erhalten Sie unter http://www.citypraxen.de/symptome/bauch/verstopfung/

© CHHG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.