Gastroenterologie / Magen-Darmkrankheiten

Ansprechpartner

  • Dr. med. Katja Förster, Fachärztin (Innere Medizin, Gastroenterologie)
  • Priv.-Doz. Dr. med. Harald Matthes, Facharzt (Innere Medizin, Gastroenterologie)
  • Dr. med. Friedemann Schad, Facharzt (Innere Medizin, Gastroenterologie)
  • Dr. med. Rüdiger Schoo, Facharzt (Innere Medizin, Gastroenterologie)

Der Gastroenterologe befasst sich mit den Störungen und Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens, des Dünn- und Dickdarms sowie der Leber, der Gallenwege (Gallensteine) und der Bauchspeicheldrüse (Pankreas). Ein Teilgebiet der Gastroenterologie ist die Hepatologie. Wichtige diagnostische Verfahren in der Gastroenterologie sind Ultraschalluntersuchungen, die Endoskopie (Gastroskopie, Koloskopie) sowie die Leberbiopsie (Nadelbiopsie) bei Hepatitis oder Lebertumoren.

GastroenterologieDiagnostik, Behandlung und Nachsorge sind eng aufeinander abgestimmt und bleiben während der gesamten Behandlung in der Hand unserer Spezialisten.

Allgemeine Informationen

Wichtige Grunderkrankungen im Magen-Darm-Trakt sind Entzündungen und Geschwüre des Magens (Gastritis, Ulcus), entzündliche Erkrankungen des Darms (Enteritis, Ileitis, M. Crohn, Colitis ulcerosa) und die Hepatitis (Typ A, B, C). Hingegen wird die Blindarmentzündung (Appendizitis) operativ durch den Chirurgen behandelt. Häufige Tumoren des Magen-Darm-Trakts sind Magenkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Leberkrebs (HCC) und Dickdarmkrebs, der sich aus Polypen des Dickdarms entwickeln kann. Bei frühzeitiger Erkennung sind diese Tumore mit guten Chancen heilbar, weshalb die Krebsvorsorge in der Gastroenterologie zunehmend eine wichtige Rolle spielt.

Häufige Vertreter aus dem gastroenterologischem Formenkreis sind:

  • Bauchspeicheldrüsenkrebs, Pankreaskrebs
  • Colitis ulcerosa, entzündliche Dickdarmerkrankung
  • Crohn-Erkrankung
  • Darmpolypen
  • Hepatitis A
  • Hepatitis B
  • Hepatitis C
  • Magenentzündung, Gastritis
  • Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür, Ulkus
  • Magenkrebs
  • Salmonellen-Lebensmittelvergiftung, Salmonellen-Enteritis
  • Speiseröhrenentzündung, Ösophagitis, Refluxösophagitis
  • Speiseröhrenkrebs, Ösophaguskarzinom

Der Gastroenterologe sollte aufgesucht werden bei:

  • Durchfall
  • Hepatitis
  • Verstopfung
  • Blähungen
  • Sodbrennen
  • Magenschmerzen
  • Erbrechen
  • Gastritis
  • Morbus Crohn
  • Reizdarm
  • Pankreatitis
  • Colitis ulcerosa
  • Magengeschwür
  • Schluckbeschwerden
  • Gelbsucht
  • Magen-Darm-Infekt
  • Lebererkrankung
  • Darmpolypen
  • Akutes Abdomen
  • Magen-Darm-Erkrankung
  • Bauchspeicheldrüsenerkrankung
  • Entzündliche Darmerkrankungen
  • Magen-Darm-Entzündung
  • Speiseröhrenentzündung

Mehr Informationen zu diesen Themen finden Sie auch unter Krankheiten und Symptome.