Allgemein

Unter allgemeine Symptomen fallen Fieber, Appetitlosigkeit, Abgeschlagenheit. Aber auch unbegründete Gewichtszunahme oder -abnahme fallen darunter. diese Symptome können auf viele verschiedenen Krankheiten hindeuten und sollten wenn Sie länger anhalten von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt genauer untersucht werden. Da verschiedenste Befunde möglich sind, können auch unterschiedlichsten Behandlungsmethoden notwendig werden.

 

Abgeschlagenheit - Burnout

Abgeschlagenheit - Burnout

Abgeschlagenheit bezeichnet einen meist kurzzeitigen Zustand von Müdigkeit, körperlicher und psychischer Erschöpfung und Schwäche, der durch eine ausreichend lange Erholungsphase ausgeglichen werden muss.
Appetitlosigkeit - Inappetenz

Appetitlosigkeit - Inappetenz

Appetitlos ist, wer keine Freude am Essen verspürt. Dabei mangelt es Betroffenen meist sowohl an einem gesunden Hungergefühl, als auch an der Fähigkeit zum Essensgenuss.
Fieber - Pyrexie

Fieber - Pyrexie

Das Symptom des Fiebers beschreibt eine Erhöhung der Kerntemperatur des Körpers infolge einer Sollwertverstellung in den die Temperatur regulierenden Arealen des Gehirns.
Geschwollene Lymphknoten

Geschwollene Lymphknoten

Lymphknoten (Nodi lymphatici) sind im ganzen Körper an Verbindungsstellen von Lymphgefäßen zu finden. Sie dienen als Sammel- und Zwischenstationen der Lymphe und besitzen dadurch eine wichtige Schutzfunktion für das menschliche Immunsystem.
Gewichtsverlust

Gewichtsverlust

Viele übergewichtige Menschen nehmen große Anstrengungen auf sich, um ihr Idealgewicht zu erreichen. Dabei sollte eine Gewichtsreduktion stets kontrolliert und nicht zu schnell ablaufen, damit der Körper seinen Stoffwechsel schonend anpassen ka...
Gewichtszunahme

Gewichtszunahme

Eine Gewichtszunahme entsteht, wenn über die Nahrung mehr Energie, angegeben in Kilokalorien (kcal) oder Kilojoule (kJ), aufgenommen wird, als der Stoffwechsel des Organismus benötigt. Die überschüssigen Energiebausteine werden in Fettsäuren umgewandelt und in den Zellen des Fettgewebes (Adipozyten) eingelagert. Grundlegend dafür ist meist eine ungesunde, zu fettige und zu zuckerhaltige Nahrung, begleitet von einem Mangel an körperlicher Aktivität.
Nachtschweiß - Hyperhidrosis nocturna

Nachtschweiß - Hyperhidrosis nocturna

Nachtweiß bezeichnet das übermäßige Schwitzen während des Schlafens. Das ist ein relativ unspezifisches Symptom und kann im Rahmen von zahlreichen Infektions- und Tumorerkrankungen auftreten.
Übergewicht

Übergewicht

Unter dem Begriff Übergewicht versteht man eine übermäßige Ansammlung von Fettgewebe, welche zum größten Teil durch eine erhöhte Energiezufuhr aus der Nahrung entsteht.