Deutschland (Stand 27.02.2021)
Infiziert 2.434.446
Berlin Inzidenz 7 Tage 61,8
Genesen 2.243.200
Quelle: Robert Koch Institut

Nasenbluten

Die meisten Blutungen treten im vorderen Teil der Nase aufDer HNO-Arzt unterscheidet zwischen Nasenbluten im vorderen und im hinteren Nasenabschnitt. Blutungen aus dem vorderen Abschnitt werden meist durch einen Schlag auf die Nase, Bohren in der Nase oder durch Fremdkörper in der Nase ausgelöst und machen rund 90% aller Blutungen aus. Bei Nasenbluten aus der vorderen Nase können Sie versuchen die Blutung zu stillen, indem Sie den Kopf leicht nach vorne beugen, die Nasenflügel zudrücken oder kalte Kompressen auflegen.

Epistaxis – Nasenbluten

nasenblutenNasenbluten tritt vor allem im Kindes- und Jugendlichen alter auf. Es handelt sich hierbei um spontanes Nasenbluten auf Grund von trockenen Schleimhäuten, Verletzung durch nasenbohren oder einen leichten Schlag oder durch zu heftiges Schnäuzen. Die Blutung kann in der Regel gestillt werden, indem sich der Patient hinsetzt, den Kopf leicht vorne über beugt und die Nase im vorderen (beweglichen“ Teil mit leichten Druck zugedrückt wird.

© CHHG & Alpha Research Deutschland GmbH