Hexenschuss – Schmerz im Bereich der unteren Wirbelsäule

Hexenschuss nennt man den stechenden und anhaltenden Schmerz in der unteren WirbelsäuleHexenschuss nennt der Volksmund den plötzlich auftretenden stechenden und anhaltenden Schmerz im Bereich der unteren Wirbelsäule. Er tritt in der Regel nach ruckartigen, alltäglichen Bewegungen auf und blockiert die Lendenwirbelsäule. Ein Aufrichten ist dann oft nicht mehr möglich. Hexenschuss tritt vorwiegend im Alter zwischen 30 und 50 Jahren auf und wird durch eine ungenügend trainierte Rücken- und Bauchmuskulatur ausgelöst. Manchmal kann auch ein Bandscheibenvorfall einen Hexenschuss auslösen, daher sollte in jedem Fall der Orthopäde aufgesucht werden. Dasselbe gilt, wenn ein Kribbeln oder Lähmungserscheinungen in den Extremitäten auftreten. Ein Hexenschuss kann mit Hilfe von Wärme, Lockerungsübungen, und leichter Bewegung wieder gelöst werden.

Mehr Informationen zu Erkrankung, Behandlung und Komplikationen erhalten Sie unter http://www.citypraxen.de/krankheiten/knochen-muskeln-gelenke/hexenschuss

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.