Branched Chain Amino Acids

Verzweigtkettige Aminosäuren

Bei starker körperlicher Belastung spielen BCAA eine große Rolle

BCAA ist die Abkürzung für Branched Chain Amino Acids, was auf den Aufbau der Eiweissstruktur zurück zu führen ist. Zu diesen verzweigtkettigen Aminosäuren gehören Valin, Leucin und Isoleucin. Diese essentiellen Aminosäuren werden nicht durch den Körper hergestellt, sondern müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Sie dienen dem Muskelaufbau, der Steigerung der Energie und verbessern die Hirnfunktion. Sie werden deshalb im Leistungs- und Kraftsport aber auch in der Intensivmedizin eingesetzt. Obschon BCAA als gut verträglich gelten, ist es wichtig, dass die richtige Zusammensetzung und Dosierung beachtet werden, da nur so die erwünschte Wirkung erzielt werden kann.

Mehr Informationen zu Erkrankung, Behandlung und Komplikationen erhalten Sie unter https://citypraxen.de/fachgebiete-diagnose-behandlung-therapie/sportmedizin/bcaa/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.