Basalzellkarzinome

Das Basalzellkarzinom (Basaliom) ist der häufigste bösartige Hauttumor in Deutschland. Es tritt vor allem an Stellen auf, welche der Sonne stark ausgesetzt sind. Dazu gehören der Kopf und der Hals. Basalzellkarzinome werden ca. ab einem Alter von 60 Jahren diagnostiziert. Sie wachsen über viele Jahre und zerstören dabei in Spätstadien das umliegende gesunde Gewebe. In der Regel bilden sich aber keine Metastasen. Da es strahlensensibel ist, werden mit der niedrigdosierten Strahlentherapie gute Erfolge erzielt. Noch mehr Informationen zu Entstehung und Behandlung des Basalzellkarzinom finden Sie auf http://radio-strahlentherapie.de/hauttumore/basalzellkarzinom-basaliom/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.